News
Stellenmarkt
Firmen
Industrieinformationen
Journale
Bücher
Hotlinks
Impressum
Datenschutz
Kontakt
Suche


ARCHIVE:
April - 2018 - (6 News)
März - 2018 - (6 News)
Februar - 2018 - (2 News)
Januar - 2018 - (5 News)
Dezember - 2017 - (7 News)
November - 2017 - (5 News)
Oktober - 2017 - (5 News)
September - 2017 - (4 News)
August - 2017 - (2 News)
Juli - 2017 - (10 News)
Juni - 2017 - (10 News)
Mai - 2017 - (8 News)
April - 2017 - (4 News)
März - 2017 - (10 News)
Februar - 2017 - (8 News)
Januar - 2017 - (6 News)
Dezember - 2016 - (7 News)
November - 2016 - (5 News)
Oktober - 2016 - (11 News)
September - 2016 - (13 News)
August - 2016 - (9 News)
Juni - 2016 - (5 News)
Mai - 2016 - (6 News)
April - 2016 - (19 News)
März - 2016 - (12 News)
Februar - 2016 - (8 News)
Januar - 2016 - (11 News)
Dezember - 2015 - (4 News)
November - 2015 - (7 News)
Oktober - 2015 - (13 News)
September - 2015 - (10 News)
August - 2015 - (3 News)
Juli - 2015 - (5 News)
Juni - 2015 - (14 News)
Mai - 2015 - (8 News)
April - 2015 - (18 News)
März - 2015 - (10 News)
Februar - 2015 - (8 News)
Januar - 2015 - (16 News)
Dezember - 2014 - (12 News)
November - 2014 - (5 News)
Oktober - 2014 - (18 News)
September - 2014 - (14 News)
August - 2014 - (10 News)
Juli - 2014 - (15 News)
Juni - 2014 - (12 News)
Mai - 2014 - (18 News)
April - 2014 - (14 News)
März - 2014 - (23 News)
Februar - 2014 - (20 News)
Januar - 2014 - (19 News)
Dezember - 2013 - (6 News)
November - 2013 - (8 News)
Oktober - 2013 - (12 News)
September - 2013 - (12 News)
August - 2013 - (20 News)
Juli - 2013 - (13 News)
Juni - 2013 - (24 News)
Mai - 2013 - (23 News)
April - 2013 - (15 News)
März - 2013 - (16 News)
Februar - 2013 - (8 News)
Januar - 2013 - (10 News)
Dezember - 2012 - (14 News)
November - 2012 - (14 News)
Oktober - 2012 - (11 News)
September - 2012 - (8 News)
August - 2012 - (12 News)
Juli - 2012 - (11 News)
Juni - 2012 - (22 News)
Mai - 2012 - (18 News)
April - 2012 - (13 News)
März - 2012 - (14 News)
Februar - 2012 - (8 News)
Januar - 2012 - (14 News)
Dezember - 2011 - (7 News)
November - 2011 - (12 News)
Oktober - 2011 - (12 News)
September - 2011 - (20 News)
August - 2011 - (15 News)
Juli - 2011 - (8 News)
Juni - 2011 - (4 News)
Mai - 2011 - (13 News)
April - 2011 - (19 News)
März - 2011 - (8 News)
Februar - 2011 - (11 News)
Januar - 2011 - (18 News)
Dezember - 2010 - (13 News)
November - 2010 - (15 News)
Oktober - 2010 - (22 News)
September - 2010 - (13 News)
August - 2010 - (24 News)
Juli - 2010 - (6 News)
Juni - 2010 - (11 News)
Mai - 2010 - (4 News)
April - 2010 - (20 News)
März - 2010 - (22 News)
Februar - 2010 - (5 News)
Januar - 2010 - (16 News)

Suchen im Archiv


Montag 23. April 2018
Interview: „Wir brauchen einen einheitlichen Dokumentationsstandard in der Notfallversorgung"

In Deutschland nehmen circa 21 Millionen Patienten pro Jahr eine medizinische Notfallversorgung im Krankenhaus in Anspruch. Einrichtungsübergreifende Aussagen dazu sind jedoch nicht möglich, da es weder einheitliche Standards in der Dokumentation der Akutmedizin gibt noch eine zentrale Einrichtung existiert, die diese Daten zusammenführen könnte. Darauf wiesen Univ.-Prof. Dr. med. Rainer Röhrig (Universität Oldenburg) und Univ.-Prof. Dr. med. Felix Walcher (Universität Magdeburg) im Interview anlässlich des gemeinsamen parlamentarischen Abends „Digitalisierung in der Notfallmedizin“ des Verbundforschungsprojekts AKTIN und der TMF am 18. April 2018 in Berlin hin.

 

 


mehr...

Freitag 20. April 2018
Lebensbedrohliche Kohlenmonoxid-Vergiftung: einfach diagnostizierbar - trotzdem häufig unerkannt

Intensiv- und Notfallbehandlung: Kohlenmonoxid-Vergiftungen (CO) nehmen in Deutschland zu. Kohlenmonoxid ist weder an einem Geschmack, noch an einer Farbe oder einem Geruch erkennbar. Daher bleiben CO-Intoxikationen oft - auch von Ärzten - unerkannt. Die Charakterisierung als "Silent Killer" kennzeichnet das extreme Gefahrenpotential. Professor Dr. Stefan Schröder (Düren) und Kollegen bieten in einer speziellen Ausgabe der Fachzeitschrift "Intensiv- und Notbehandlung" ausführliche Übersichten über die gesamte Diagnostik und Therapie - sowohl in der Präklinik als auch in der Klinik.


mehr...

Freitag 20. April 2018
Neue Technologie soll Wunddiagnostik erleichtern: Deutscher Wundkongress und Bremer Pflegekongress im Mai

Rund 2,7 Millionen Patienten leiden hierzulande an chronischen Wunden. Bis ihre Wunden heilen, vergehen oft Monate oder sogar Jahre. Ein innovatives Bildgebungsverfahren soll nun dabei helfen, den Heilungsprozess zu verkürzen. Das sogenannte Hyperspektral-Imaging (HSI) soll es Ärzten ermöglichen, Wunden innerhalb weniger Sekunden zu dokumentieren und Aussagen zur Durchblutung der Wunde sowie zu Behandlungen zu treffen. Wie die Technologie funktioniert, erfahren Teilnehmer beim Deutschen Wundkongress (DEWU) in der Messe Bremen und im Congress Centrum Bremen. Von Mittwoch bis Freitag, 16. bis 18. Mai 2018, treffen sich dort sowie beim zeitgleichen Bremer Pflegekongress rund 4.800 Pflegende, Mediziner und Mitarbeiter aus der Gesundheitsbranche.


mehr...

Freitag 20. April 2018
Hamburger Intensivtage (HIT) 2018: aktuelle Themen, inspirierende Referenten

Die elften Hamburger Intensivtage (HIT) finden am 17. und 18. Mai statt - wieder im Curio-Haus, wieder von Prof. Dr. S. Kluge, Dr. A. Nierhaus, F. Sieberns und A. Wolff geleitet. Das spezielle, ganztägige Pflegesymposium ist für den 18. Mai geplant. Die Veranstalter etikettieren ihre Tagung zwar als "Der Intensivmedizinkongress im Norden", doch die Teilnehmenden kommen inzwischen aus ganz Deutschland und Anrainerstaaten.


mehr...

Dienstag 17. April 2018
Symposium Düren: Wasserrettung und andere Outdoor-Unfälle

Das Krankenhaus Düren (Rheinland) veranstaltet sein traditionelles Anästhesie Symposium am 21. April im Antoniushof in Rurberg (Rursee) unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Schröder. Wasserrettung und andere Outdoor-Unfälle stehen im Mittelpunkt der Vorträge und hands on - Workshops.


mehr...

Sonntag 08. April 2018
Adipositas-Chirurgie: In Deutschland 30mal seltener durchgeführt als in anderen Ländern

Mittels Magenbypass oder Magenverkleinerung können bei extrem Übergewichtigen 60 bis 80 Prozent des Übergewichts samt Begleiterkrankungen beseitigt werden. Rund 1,4 Millionen Menschen in Deutschland mit einem Body Mass Index über 40 könnten von so einem Eingriff profitieren. Experten kritisieren allerdings den äußerst restriktiven Umgang der Krankenkassen mit diesen lebensrettenden Operationen.


mehr...

Dienstag 27. März 2018
Jahrbuch Sucht 2018: Es wird immer weniger geraucht und getrunken, aber immer mehr gekifft

Jahrbuch Sucht 2018: Der Alkoholkonsum geht seit Jahren Europa-weit zurück. Dennoch bleiben psychische Störungen nach einem Besäufnis die zweithäufigste Ursache für eine Krankenhaus-Einweisung. Bei Männern wurden im Jahr 2016 mehr als 320.000 Fälle registriert, bei Frauen knapp 90.000, berichtet das Jahrbuch Sucht 2018. Am häufigsten betroffen sind Jugendliche im Alter zwischen 15 und 20 Jahren.

 

 


mehr...

Sonntag 25. März 2018
Anästhesie und Intensivbehandlung: Wie sich Medikationsfehler verhindern lassen

Anästhesie und Intensivbehandlung: Etwa fünf Prozent der perioperativen Medikationen sind fehlerhaft. Mehr als ein Drittel der Fehler lösen riskante Nebenwirkungen aus. In der Kinderchirurgie sind Fehlerrate und Nebenwirkungen noch höher. Darüber berichtet Dr. Jost Kaufmann (Kinderklinik Köln) in der aktuellen Ausgabe von Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung. Er beschreibt, wie sich Medikationsfehler - ohne relevante Mehrkosten und Mehraufwand - vermeiden lassen


mehr...

Freitag 23. März 2018
Killing on demand: Wie die chinesische Transplantationsindustrie funktioniert

China ist weltweit das einzige Land, in dem Gefangene systematisch hingerichtet und zur Organentnahme ausgeschlachtet werden, berichtet der Pharmakologe Professor Dr. Huige Li (Mainz) in seinem Beitrag zum aktuellen Fachbuch "Ethical, Legal and Psychosocial Aspects of Transplantation". David Kilgour, ehemals kanadischer Außenminister, kennzeichnet die aktuelle Praxis in China mit den Begriffen "Massenmord" und "Transplantationsindustrie". Der bisherige Vorsitzende der Deutschen Transplantationsgesellschaft Professor Dr. Björn Nashan, wegen "herrischen Führungsstils" im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ausgeschieden, hat wieder eine Führungsposition - im Anhui-Provinzhospital in China. Er versichert, nach europäischen ethischen Prinzipien zu arbeiten.


mehr...

Samstag 17. März 2018
Pflegemangel in Intensivmedizin führt zu Versorgungsengpässen

Auf Deutschlands Intensivstationen zeichnet sich ein gravierenderer Mangel an Pflegepersonal ab. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) hin und appelliert an die Politik, die Rahmenbedingungen für die Intensivpflege neu zu ordnen: Arbeitsbedingungen, Pflegeschlüssel und Bezahlung müssten deutlich verbessert werden. Nur so ließen sich qualifizierte Fachkräfte in ausreichender Zahl finden, um die Versorgungsqualität in der Intensivmedizin auch in Zeiten des demographischen Wandels aufrechtzuerhalten.


mehr...

News 1 bis 10 von 1144

1

2

3

4

5

6

7

vor >



 
Nach oben © 2003-2019 Pabst Science Publishers